Programm zum Weltkongress der Gebäudedienstleister (WFBSC) steht

Der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks und die Messe Berlin veröffentlichen das Vorprogramm zum WFBSC Kongress, der in diesem Jahr vom 18. bis 20. September und erstmalig in Berlin stattfindet. Eröffnet wird der Kongress von EU-Kommissar Günther Oettinger.

Er wird begrüßt von Bundesinnungsmeister Thomas Dietrich, der seit April letzten Jahres auch das Amt des WFBSC-Präsidenten innehat. Weitere prominente Eröffnungssprecher sind die Berliner Bürgermeisterin Ramona Pop sowie EFCI-Präsident Yvan Fieremans.

Der Internetaktivist und ehemalige Wikileaks-Sprecher Daniel Domscheit-Berg erklärt seine Sicht über die Chancen und Risiken der digitalen Vernetzung. Veränderte Unternehmens-Strategien im digitalen Zeitalter werden ebenso zum Thema gemacht wie die Herausforderungen, die durch Internetplattformen entstehen, die Bedeutung des Internets für Prozesse und Management von FM-Dienstleistungen oder auch die Auswirkungen auf die Arbeitsbedingungen.

Thomas Dietrich fordert die Teilnehmer aus dem In- und Ausland auf, auf dem Kongress gemeinsam Antworten auf die Fragen zu finden, welche Aspekte ihrer unternehmerischen Tätigkeit von der Digitalisierung berührt werden. Hierunter subsumiert er, welche Konsequenzen die Digitalisierung auf Dienstleistungsprozesse und Serviceperformance haben wird, inwieweit sich die Bedeutung von Wissenserwerb und die Nutzung gespeicherter Daten verändern wird, aber auch wie sich die Zusammenarbeit mit Kunden in der Zukunft gestaltet.

In zwei hochkarätig besetzten Podiumsdiskussionen sprechen Praktiker aus Industrie, Handel und Dienstleistungsunternehmen über die Auswirkungen der Digitalisierung auf ihren Geschäftsalltag sowie die Herausforderungen der Zukunft.

Das Rahmenprogramm verspricht viel Raum für intensives Networking und spannenden Austausch. So lädt der Bundesinnungsverband gemeinsam mit der Messe Berlin am 17. September zum Eröffnungsempfang im Hotel InterContinental, am 18. September nach einer Bootsfahrt zur Premiumsponsoren Nacht, am 19. September zum CMS-Abend mit Verleihung des Purus Innovation Awards und am 20. September als krönenden Abschluss zum Gala Dinner im Palais am Funkturm.

Mit dem Begleitpersonenprogramm entführt der Kongress in den Flair der beiden nah beieinanderliegenden Landeshauptstädte Berlin und Potsdam und verbindet hier Historie, Kultur und Mode mit Vergangenheit und Gegenwart.

Eine Anmeldung zum Kongress ist bis zum 27.07.2017 noch zum Vorzugspreis möglich: die Gebühr für Kongressteilnehmer beträgt 1.200 Euro und für das Begleitpersonenprogramm 550 Euro. Ab dem 28.07.2017 werden Gebühren von 1.500 Euro bzw. 600 Euro erhoben. Die Anmeldung ist unter www.wfbsc2017.berlin online möglich. Hier steht auch das Vorprogramm als Flipping-Book zweisprachig in deutsch und englisch sowie zum Download zur Verfügung.