Deutschlands bester Gebäudereiniger-Geselle kommt aus Hessen!

 

Zum 68. Mal fand in diesem Jahr der Praktische Leistungswettbewerb des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH) statt. 130 Handwerksbranchen beteiligen sich an dem Wettbewerb – natürlich auch die Gebäudereinigung als das beschäftigungsstärkste Handwerk Deutschlands. Knapp 700.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gehören diesem vielfältigen und innovativen Gewerk an. Das Branchenfinale heute in Kiel konnte der hessische Teilnehmer Julian May für sich entscheiden.

Julian May ist 23  Jahre alt, gelernt hat er sein Handwerk in einem Betrieb in der hessischen Gemeinde Freigericht. Er setzte sich gegen 11 weitere Gesellinnen und Gesellen aus ganz Deutschland durch. Zweite wurde Sophie Schmidt aus Thüringen, Dritter Niklas Klinkmüller aus Brandenburg.

Austragungsort für das Branchenfinale war das Opernhaus Kiel. In dem denkmalgeschützten Gebäude in der Landeshauptstadt Schleswig-Holsteins galt es, in insgesamt drei Disziplinen zu glänzen. So ging es unter den Augen der neunköpfigen Fach-Jury um Fassadenreinigung im Außenbereich, um Reinigung von Deckenleuchten im Eingangsfoyer sowie um Teppichreinigung im Garderobenbereich der Oper.

Impressionen